Dresdner Riese steht still

Der Dresdner Riese (Homepage mit dem passenden Slogan „Zeit, dass sich was dreht“), das Riesenrad am Hauptbahnhof, steht seit seit Sonntag wegen eine technischen Panne still. Wie die Dresdner Neuste Nachrichten heute berichteten, gab es einen Defekt auf Grund von Spannungsschwankungen. Der Betreiber will nun den 9 Monate alten Generator überholen, das Rad wird daher frühstens am Freitag, eher sogar erst am Samstag wieder seinen Betrieb aufnehmen.

Eine weitere Panne ist das fehldimensionierte Notrufsystem. Da in den verschiedenen Gondeln die Gäste gleichzeitig den Notrufknopf drückten, stellte sich heraus, das nur ein einziger Sprechkanal einfach eine Fehlkonstruktion ist.

Das alles dürfte sich langsam zu einem Fiasko für den Betreiber entwickeln, nachdem Mitte August eines Abends die Gondeln nicht kontrolliert und dadurch und einige Gäste anderthalb Stunden in luftiger Höhe vergessen wurden.

Der Riese im Mondschein:
Dresdner Riese

  1. 3 Reaktionen

  2. Von Leberwurstsaft am 15. Sep 2006 um 03:01 Uhr

    Interessant, du scheinst ja gut informiert zu sein, was das Riesenrad betrifft. Naja, bei einem der das Teil vom Fenster aus bestens im Blick hat ist das ja auch kein Wunder 🙂

  3. Von M am 28. Nov 2006 um 15:28 Uhr

    …und wo sthet das Rad nun?

  4. Von ich am 21. Jan 2007 um 22:35 Uhr

    klar ist er gut informiert wenn er es gemnau vor der nase hatte lol
    naja aber das bild mit dem mond sieht einfach nur hammer aus

Zu diesem Beitrag sind keine Kommentare möglich.