An Geld denken macht reich

Eben auf Sat 1 bei „News an Pictures“ gesehen, da wurde so ein 33-jähriger Schnösel aus einer Sendung auf N24 vor gestellt, der mit 14 seine erste Aktie gekauft und mit 18 seine erste Million auf dem Konto hatte. Der sagte doch tatsächlich: „Denken sie täglich eine Stunde über ihr Geld nach und ich garantiere ihnen, sie werden in dieser Stunde mehr verdienen als wenn sie arbeiten.“

Prima Idee, ich werde gleich mal intensiv über mein Geld nachdenken. Ich befürchte allerdings, es wird nur weniger davon. Vielleicht liegt es ja daran, das man Werte doch nur durch menschliche Arbeit schaffen kann?

Ein weiterer Vorschlag des jungen Millionärs beschäftigte sich damit, wie Berlin mal eben ein Viertel seiner 60 Milliarden Euro schulden abbauen kann. Einfach alle Wohnungen verkaufen, die in Landesbesitz sind.

Hach ja, Kapitalismus kann ja so einfach sein…

  1. 2 Reaktionen

  2. Von Anonymous am 26. Sep 2006 um 15:51 Uhr

    Lob des Kap/Kom…-ismus
    Er ist vernünftig, jeder versteht ihn. Er ist LEICHT.
    …..
    B.Brecht

    …also was ist jetzt leichter…?!

  3. Von $Money€ am 24. Dez 2008 um 16:58 Uhr

    Also ist doch eine super Geschichte :mrgreen:

    Ich denk auch immer mindesten 4 Stunden am Tag ans Geld 😉

    Wer weiss vielleicht hab ich ja auch Glück 😉 🙂

Zu diesem Beitrag sind keine Kommentare möglich.