Angela Merkel bringt uns den Sozialismus

So sieht es zumindest Dr. Klaus Schweinsberg, Mitarbeiter u.a. schon bei den Zeitungen „Financial Times“, „impulse“ und „Capital“ in seinem Blog.

Das sich so einer den frei galoppierenden Kapitalismus wünscht, ist verständlich. Das er allerdings bei Bundeskanzlerin Merkel feststellt: „Angela Merkel führt uns wirtschafts-politisch genau dorthin, wo sie selbst herkommt: in den Sozialismus.“, das ist schon erstaunlich. Da möchte ich eigentlich gar nicht wissen, wie seine Visionen aussehen. Sein Blog ist da ein kapitalistisches Grauen.

Allerdings hat er mit der Aussage „…Wirtschaftspolitik (…) Helmut Kohl, die eine große Zahl von Bundesbürgern in die ökonomische Unfreiheit führte und führt.“ auch wieder Recht. Finde ich. Vor allem was die ehemaligen Bürger der DDR betrifft.

  1. 3 Reaktionen

  2. Von peter s. am 26. Sep 2006 um 14:55 Uhr

    hallo,

    ein ähnlicher blog ist

    kapitalist

    von einem experten von der ftd, einem sogenannten schimpf (pseudonym?)
    er verdient sein geld mit – rotlackierten nazis – und meint damit die pds.
    das haben diese anbiederer nun wirklich nicht verdient, nachdem sie die geschichte schon so erzählen/verdrehen und handeln wie es die herrschenden eliten wollen.

    mfg
    peter s.
    bürger westberlins

  3. Von Frank am 12. Nov 2011 um 15:22 Uhr

    Hallo werter Bürger „West“berlins Peter S.!

    Wenn ich Ihr geschreibe hier lese, dann bin ich mir sehr sicher, dass Sie tief indoktriniert sind. Wissen SIe denn überhaupt was Angela Merkel während ihres Studiums gemacht hat? Sie war Mitglied der FDJ (Pfui! Das als Pfarrerstochter), war in der FDJ-Leitung (Noch mehr pfui) und sie war FDJ-Sekretärin für Agitation und Propaganda. Sie dürfen mir glauben, eine solche FDJ-Sekretärin hat nicht nur Theaterkarten besorgt hat. Auch hat sie nicht an der Jugendweihe teilgenommen und trotzdem studiert und Karriere in der DDR gemacht! Ist das nicht sonderbar?

    Den Begriff „rotlackierte NAZI`s“ haben Sie eindeutig aus dem Mainstream der Medien. Ich denke Sie sollten nicht soviel „Blöd“-Zeitung lesen und RTL schauen, sondern mal selbst senken und die Realität in Deutschland vorurteilsfrei analysieren. Dann würden SIe vielleicht merken wohin es in diesem Land geht! An erster Stelle steht nämlich Profitmaximierung und das auf Kosten der einfachen Menschen!

    Mit freundlichen Grüßen!

    Frank!

    Bürger der Bundesrepublik Deutschland

  1. 1 Trackback(s)

  2. 24. Okt 2006: Knoblog » Blog Archiv » Kapitalismuskritik mit Jamba

Zu diesem Beitrag sind keine Kommentare möglich.