Dresden bekommt Jorge-Gomondai-Platz

Am 6. April 1991 wurde der Mocambiquaner Jorge Gomondai von Neofaschisten in Dresden am Albertplatz aus einer fahrenden Straßenbahn gestossen. Heute erinnern ein Gedenkstein am nördlichen Ende der Hauptstraße an diese rassistische Tat.

Jorge Gomondai

Aus diesem Grund findet jedes Jahr eine Demonstration in Dresden zum Gedenken an Gomondai statt. Hier am 6. April 2006.

Jorge Gomondai

Jetzt wurde beschlossen, dass ein Teil der Hauptstraße zukünftig den Namen Jorge Gomondais tragen soll. Der genaue Termin für die Umbenennung steht noch nicht fest.

Bericht bei spiegel.de, n-tv.de, mdr.de.

  1. 4 Reaktionen

  2. Von Micha am 26. Sep 2006 um 10:18 Uhr

    Auf dem Gedenkstein steht aber, dass die Tat am 1. April stattfand und er am 6.April starb.

  3. Von Woschod am 26. Sep 2006 um 12:16 Uhr

    Die Jahreszahl war falsch. Er wurde am 6. April 1991 ermordet, am 1. April 1993 wurde der Gedenkstein errichtet.

  4. Von chrissi am 28. Sep 2006 um 10:36 Uhr

    gut aber es nutzt nichts

  5. Von Lalelina am 30. Sep 2006 um 15:57 Uhr

    Trotzdem find ich es gut, wenn man solche Zeichen setzt.

Zu diesem Beitrag sind keine Kommentare möglich.