Nach 3.277 Tagen!

Eines vorweg: Ich gehöre ja zu den eher nüchternen Bloggern und schreibe daher nur über Themen bei denn ich absolut sicher bin, dass die jeden einzelnen meiner geschätzten Leser interessieren. Ich würde z.B. niemals sinnlose Katzenbilder posten nur um den alten Witz mit dem Duden am Leben zu erhalten, oder irgendwelche Gebäude die nicht einmal den gierigsten Immobilienhai interessieren würden. Und schon auf gar keinen Fall würde ich Bilder vom Wetter posten, denn jeder der nach Oben kucken kann weiß wie Wetter nun mal so aussieht.

Kurzum: Im roten Blog geht es ausschließlich um Themen die das Herz bewegen.

Daher natürlich auch mal wieder um Fußball, ich schreibe hier zu oft darüber – das ist mir klar!

Wie ich ja ganz unauffällig hier und da im Blog hier habe durchblicken lassen, bin ich aus Dresden, was ja bekanntlich weit im Osten dieser Merkelschen Republik liegt. So finde ich das auch in Ordnung, doch leider gibt es für eine Fußballseele wie mich in der gesamten Region keinen Verein, dessen Anhänger ich sein könnte. Die meisten verlieren einfach zu oft, bei anderen (namentlich jetzt ausnahmsweise mal nicht genannten) wären nicht die gegnerischen Fans sondern die eigenen ein Problem für mich. Aber ich habe meinen bescheidenen Spitznamen “ der Weitsichtige“ ja nicht ohne Grund!

Daher habe ich schon vor langer, langer Zeit mein Herz an den Karlsruher Sport-Club verloren.

Und Eingeweihte wissen es schon: SIE SIND WIEDER DA!

Ja genau! Nach einer Atemberaubenden Saison, stellten die Jungs vom KSC mal eben einen Rekord für die bestehende 2 Liga auf (die ganze Saison auf einem Aufstiegsplatz, „schlechteste“ Platzierung: Platz 2 (!) ), veranstalteten Torschützenfestivals mit ihren Gegnern (aktuelle Tordifferenz: 29 ganze Kracher!)und stehen also nun als Aufsteiger fest (Elf wohlverdiente Punkte Abstand auf die restlichen Versager die zurecht in der 2. Liga rumgammeln). Sie können sogar noch unglaubliche 73 Punkte erreichen, das ist um so schöner weil Burghausen sicher absteigt.

Für mich ist das das Ende einer unglaublich schönen Saison, hach war das eine Freude im Fanblock, das Rhythmische „Kaaaaaaarrrrrrrlllllsssrrrrrruuuuuuääääääää!!!!!!!!!“ zu grölen, bei der Nennung der gegnerischen Spieler einfach immer „Arschloch“ zu brüllen und, ja und wenn ein Tor fällt war ich nicht mehr zu halten und es wurde bis spät in den Nachmittag herein gefeiert. (mit Alcopops!)

Also schließe ich mit einem: DANKE EDE!

www.ksc.de

Nie wieder zweite Liga,

Euer Doaniel

P.S.: Willi Wildpark sieht doch irgendwie auch aus wie ein Elch, oder?

P.S.2: Für alle dies immer noch nicht kapiert haben.

  1. 11 Reaktionen

  2. Von Writer am 11. Mai 2007 um 20:17 Uhr

    Aber der eigentliche Grund für meine Begeisterung für den KSC ist natürlich Winfried Schäfer, dessen Frisur ich seit Jahren trage.

    Wenn Winni Schäfer nicht wär, wär ich natürlich Fan des SC Freiburg.

  3. Von D. Krüger am 11. Mai 2007 um 21:20 Uhr

    Huller,
    so – damit beende ich die kurze Freundschaft. Hat mich gefreut, Dich kennen zu lernen.
    Cottbus und Rostock und BFC und Dynamo Dresden – …
    (ich hatte noch nie Ahnung vom Fußball – aber ich bin dafür – oder sonst wie…,…)
    Stark bleiben!

  4. Von Ulli am 12. Mai 2007 um 08:14 Uhr

    Freiburg is auch total super, wie Audi!

  5. Von krisz am 13. Mai 2007 um 10:00 Uhr

    Als KSC-Fan weißt du doch bestimmt, dass Willi Wildpark von den Ultras „Utz, die Wutz“ genannt wird 😉 Dieses hässliche Tier soll nämlich einen Keiler darstellen.
    Ich bin zwar kein Fußballbegeisterter, freue mich aber trotzdem, dass der KSC endlich wieder in die 1. Liga aufsteigt.
    Viele Grüße aus Karlsruhe!

  6. Von der_Typ_in_dem_willi_wildpark_Kostüm am 13. Mai 2007 um 11:03 Uhr

    Karlsruä!

  7. Von Elvira Knödelbart am 25. Mai 2009 um 12:06 Uhr

    Ich finde es ehrlichgesagt ziemlich merkwürdig, dass du hier den KSC hochleben lässt, wenn es íhm gut geht, aber dich jetzt, da es ihm schlecht geht, in deinem Blog dazu ausschweigst!

    Bist du etwa auch ein Erfolgsfan, der sich abwendet, wenn es mal nichtg läuft? Gerade DU ALS KOMMUNIST solltest ein anderes Verhalten an den Tag legen.

    Wie die MLPD, an der du dir ein Beispiel nehmen kannst. Schalke 04 hat große Schulden, die Clemens Tönnies (der nur der Form nach ein Kapitalist ist) nicht allein abtragen kann, da hat Stefan Engel kürzlich mit der MLPD eine Sammelaktion für Schalke gemacht, damit Schalke sich Felix Magath leisten kann! SO handeln Kommunisten!!!!!!!!!!

    Und du sagst gar nichts zum KSC!

    Dabei solltest du dringend die Probleme ansprechen, der Club jetzt hat. Nämlich vor allem Ede Becker. Der muss jetzt entlassen werden, sonst landet der KSC ratzfatz in der 3. Liga!!!!!!!!!!!!!!!1111

  8. Von der_Typ_in_dem_willi_wildpark_Kostüm am 25. Mai 2009 um 14:51 Uhr

    Ich muß auch sagen, daß ich inzwischen doch mehr als nur gelinde Zweifel daran habe, daß Edmund Becker der richtige für den Job ist. Fachlich – das hat man jhe gesehen – ist er bestenfalls Kreisklasse. Menschlich ist kaum zu übersehen, daß die Mannschaft diesen Trainer ablehnt.Und schließlich ist ja wohl ein Trainer, der derart unten durch ist bei den Fans wie Ede Becker einfach nicht mehr haltbar. Letzten Samstag hat man ja vor lauter „Becker raus“-Rufen im Fanblock sein eigenes Wort nicht mehr verstanden.

    Ganz klar: Ede Becker muß gehen!

  9. Von Der_Typ_im_Willi_Wildpark_Kostüm am 25. Mai 2009 um 16:49 Uhr

    Also das ist ja wirklich nicht schwer zu durchschauen, daß Elvira Knödelhirn für die TSG Hoffenheim arbeitet! Nur diese Mannschaft, die in etwa so authentisch ist wie Dosenbier, kann ein Interesse an der Schwächung des KSC haben. Dabei ist es doch so klar: Die wollen das Fußball-Genie Becker für sich haben! Nur so kann die TSG in der Zukunft Hoffnung daruaf haben, eines Tages nicht mehr a) von allen gehasst werden, (Sympathie-Bonus Becker) und b) taktisch einwandfreien Fußball zu spielen.

    Ich warne also vor den dunklen Tendenzen einer Elvira, noch dazu da sie sich anscheinend mit Schalke 04 verdächtig gut auszukennen vermag!

    Es bleibt wie es ist: Sofortiger, legendärer und unglaublich ansehnlicher Wiederaufstieg unserer Helden.

    Nieder mit Wenger!

    Lang lebe Taktikgott Ede Becker!

  10. Von Der_Typ_im_Willi_Wildpark_Kostüm am 25. Mai 2009 um 18:58 Uhr

    Also das ist doch wirklich eine Frechheit, daß da jemand meinen Namen benutzt!

    Aber das ist eben der neue Stil, der seit Ede Becker in den Verein engezogen ist: immer hintenrum, Kungellei, Vetternwirtschaft, Spiel mit falschen Namen.

    Becker nach Hoffenheim! Holt Winfried Schäfer zurück!

  11. Von Bernd Schneider am 25. Mai 2009 um 19:18 Uhr

    Nieder mit Wenger!

    Genau! Nieder mit diesem technisch und taktisch anspruchsvollen Hochgeschwindigkeitsfußball! Das will keiner sehen!

    Wir wollen Schweiß, Kampf und Blutgrätsche! Die Zukunft gehört dem Stolper- und Rumpelfußball!

    Dazu schmeckt auch das Bier besser.

  12. Von Der_Typ_im_Willi_Wildpark_Kostüm am 25. Mai 2009 um 22:23 Uhr

    Also wenn der Flankengott Bernd Schneider auch beim KSC wäre, dann wäre ja alles in bester Ordnung. Ede, Bernd und Massimiliano in Zusammenarbeit – wow!

    Im Übrigen glaubt bitte nicht, was Der_Typ_im_Willi_Wildpark_Kostüm schreibt, der ist nur meine Vertretung bei Auswärtsspielen und leicht verwirrt.

    Mich (das Original) erkennt man daran, daß ich mich mit Fußball auskenne und daher Becker unterstütze. Schalkefans wie mein Double erkennt man an eingetrockneten Resten von Erbrochenem auf einem nach altem Bratfett stinkenden Trikot der Saison 88/89.

Zu diesem Beitrag sind keine Kommentare möglich.