Weil ich so viel Zeit habe …

beschäftige ich mich auch mit vielen nützlichen anderen Dingen. Einige Beispiele möchte ich euch heute vorstellen.

1. Ich kann mir nie merken, wann welche Feiertage sind. Da dies aber zum Grundwissen in den Neuen Urlaubsbundesländern gehört (ja, ja wir sind ein einziger Freizeitpark hier), habe ich im Indernetz ein tolles Programm gefunden. Das kann jeder, der Zugang zum Indernetz hat, nutzen. Na, nun mal etwas Geduld bitte. Hier kommen ja schon alle unwichtigen Informationen. Also ihr könnt das tolle Programm – eine wirkliche Perle – im Indernetz unter Kalender finden.
Toll, nicht? Ab sofort könnt ihr immer mit dem exakten Wissen über alle Feiertage in eurem Bunzelland prahlen. Aber nur, wenn ihr Zugang zum Indernetz habt.

2. Nahezu täglich muss ich Kubikwurzeln ziehen. Das hängt mit dem dreidimensionalen Raum zusammen, indem wir uns nunmal alle befinden. Nun jammert deswegen nicht. Es wäre viel schwieriger, wenn wir uns im elfdimensionalen Raum befinden würden. Nicht immer habe ich einen meiner Taschenrechner zur Hand. Aber an jeder Ecke gibt es ja ein Indernetzkaffee. Da habe ich per Indernetz Zugriff auf folgende Anleitung zum Ziehen einer Kubikwurzel gefunden: QWurz Einen Fetzen Papier und was zum Draufkritzeln hat man doch immer. So kann ich dann ganz fix meine Kubikwurzeln schriftlich raus bekommen.
Wenn so ein Indernetzkaffee mal geschlossen hat, vielleicht weil die Inder darin gerade mal streiken, dann geht es sogar ohne Taschenrechner und Indernetzkaffee. Ich habe vor kurzem gelernt, wie man Kubikwurzeln mit Kopfrechnen raus bekommen kann. Glaubt ihr nicht? Dann schaut mal unter QKopf

3. Besonders knifflig wird es beim Thema Fliegen. Warum fliegt so eine große Kiste aus Blech, Plaste, Stoff und vielen Computern eigentlich? Die Antworten sind auch heute noch recht umstritten. Gängige Meinungen findet ihr z.B. auf dieser Indernetzseite Flug, das ist auch die Meinung eines anderen klugen Kopfes, wie auf dieser Indernetzseite AuchFlug
Ich habe lange über dieses Problem nachgedacht. Ich glaube, ich habe die wirkliche Ursache gefunden, warum so eine große Kiste fliegen kann. Das kann nur an den Computern liegen. Mit Computern – das sagt mein Papa immer – kann man nämlich alles machen. Warum dann nicht auch fliegen?

4. Nun noch etwas ganz lustiges. Eigentlich ist das was sehr, sehr kurioses. Ich habe lange darüber nachgedacht. Doch vielleicht könnt ihr mir sagen, wo der Kerl von diesem Programm die Indernetzkamera in meinem Wohnzimmer versteckt hat. Anders kann doch das Phänomen nicht funktionieren, oder?

  1. 6 Reaktionen

  2. Von Felix am 12. Mai 2007 um 17:19 Uhr

    zu 4.

    Doch kann es. Wenn du die Ziffern einer beliebigen zweistelligen Zahl adierst und das Ergebnis von der Zahl subtrahierst erhälst du immer eine der Werte 9 ; 18 ; 27 ; 36 ; 45 ; 54 ; 63 ; 72 oder 81. Wenn du nun in der Tabelle einmal genau nachschaust wirst du feststellen (Ohh Wunder) das genau disen Zahlen immer das gleiche Symbol zugeortnet ist und genau dises Symbol zeigt dir dann die Kristallkugel.

    Ein weiteres Beispiel das es in der Welt nichts unerklärliches gibt, mensch muß nur die nicht immer offensichtlichen Naturgesetze auf denen ein Phänomen berut aufdecken.

  3. Von Doaniel am 12. Mai 2007 um 18:44 Uhr

    Ach lieber Felix, warum verrätst Du die Lösung nur so schnell? Ich wollte doch, dass einige noch etwas über das „Phänomen“ nachdenken. Auf die Lösung zu kommen, dass habe ich natürlich vielen zugetraut.

  4. Von ben am 13. Mai 2007 um 05:57 Uhr

    …oder einfach immer kucken welches Symbol die 27 hat. das kommt dann nämlisch!

  5. Von Torsten Reichelt am 13. Mai 2007 um 08:09 Uhr

    Ich hier keinen Bezug zum Kommunismus erkennen! Wem ist damit gedient? Doch nur dem Kapital und seinen Lakaien!

  6. Von D. Krüger am 13. Mai 2007 um 08:39 Uhr

    Hallo,
    au, ja, fein – den gelben Taschenrechner hatte ich auch mal auf meinem Schreibtisch.
    Und bei Nr. 4 wollte ich gar nicht wissen, wie’s funktioniert – ich war bis zum Lesen der Kommentare einfach nur begeister, was es so alles gibt.
    Nun habt Ihr mir den Sonntagskaffee versaut.
    @Torsten Reichelt – auch ein Kommunist hat mal schwache Seite.
    Stark bleiben!

  7. Von spätzünder am 5. Aug 2008 um 23:56 Uhr

    .. daß der Kalender aber bis ins Jahr 2037 schon alle Feiertage kennen will, z.B.
    „03.10.2037: Tag der deutschen Einheit“
    halte ich für übertrieben und nicht sehr optimistisch …

Zu diesem Beitrag sind keine Kommentare möglich.