Post an Wagner (Die hoffnungslose Frau Merkel)

Lieber Herr Wagner,

Sie haben schon Recht, Frau Angela Merkel ging es zu DDR-Zeiten wirklich unglaublich schlecht.

Ok, eine gewisse Ähnlichkeit mit einem Aschenbrödel kann man der Frau Bundekanzlerin vielleicht sogar heute noch nachsagen, aber wie wenig Hoffnung und Licht muss diese Frau früher wohl gehabt haben. Nicht nur das sie Kreisleitungsmitglied und „Sekretärin für Agitation und Propaganda“ bei der FDJ sein musste, nein, sie bekam nichtmal Bananen! Wie schrecklich.

Das Härteste war wohl das unglaubliche Ausmaß an Desillusion, das sie dazu zwang, am Zentralinstituts für Physikalische Chemie zu arbeiten und dort auch noch 1986 ihren Dr. rer. nat. zu machen.

Wirklich, vollkommen hoffnungslos.

Mit mitleidenden Grüßen

J. A. Preiselbauer

  1. Eine Reaktion

  2. Von peter s. am 5. Jun 2007 um 21:04 Uhr

    sehr guter kommentar von dir!

    denn noch immer schwafeln viele von der unterdrückung in der ehemaligen ddr. und das dort nur jemand studieren konnte, der das parteibuch hatte. die christen waren total unterdrückt. u.s.w. blablabla

    wer in der alten brd in einem betrieb arbeitete und sich gewerkschaftlich arrangierte und für die kollegen eintrat war auf der schwarzen liste des betriebes und des verfassungsschutzes. (nach br-wahlen bekam der betrieb einen fragebogen …)
    schon immer galt in der brd – ein kluges wort, und schon bist du kommunist !

    hier ging alles demokratisch zu…bei entsprechender einstellung waren trotz leistung und fachkenntnissen schnell die tore geschlossen.

    dort in der ehemaligen ddr:
    alles wurde unterdrückt. (siehe die ausbildung/karriere von fr. merkel – eine pfarrerstochter)

    alle wurden von der stasi beschnüffelt …

    vor einigen tagen konnte man in den medien vernehmen, das diese methoden auch in diesem unserem lande selbstverständlich sind und vom innenminister trotz gg-verstoß gedeckt werden.
    auch wurden briefe geöffnet – vor einigen wochen wurde mal wieder bekannt, das demokratische organisationen (mad/bnd/verfassungschutz zugang bei der briefverteilung hatten…gg – das brief und fernmeldegeheimnis ist gewahrt… u.s.w.

Zu diesem Beitrag sind keine Kommentare möglich.