Ab und an mal was Neues

Drum muss mein Ubuntu jetzt mal Debian 4.0 weichen.

Ich bin das mit der Netinstall-CD angegangen. Wenn man das mit den Partitionen übersteht, besteht der Rest eigentlich nur aus ENTER drücken und ab und an mal was eingeben (Benutzername, Computername). Fertig. Schon läuft Gnome und Multimedia funktioniert auch sofort (mp3, wmv, …)

Aber weil ichs schön bunt mag, wird wieder KDE installiert.

Eines meiner Lieblingsdinge bei Linux ist ja, das man nur für die aller erste Installation zur CD greifen muss. Also wenn man so wenig Ahnung wie ich hat. Der Rest wird einfach über die DSL6000-Leitung installiert. Coole Sache.

synaptic.jpg

  1. 3 Reaktionen

  2. Von irgendeiner am 17. Aug 2007 um 13:30 Uhr

    lies mal: http://www.heise.de/open/news/meldung/94462/from/atom10

    laut debian-projekt soll es probleme mit der Netinstall-CD geben, bei heise hat aber anscheinend alles funktioniert.

  3. Von Woschod am 17. Aug 2007 um 13:44 Uhr

    Ich habe in meinem Artikel auf diesen heise-Artikel verlinkt. 🙂 Und ich hatte die aktuelle CD.

  4. Von irgendeiner am 17. Aug 2007 um 14:43 Uhr

    ah, tschuldigung.
    klicken hilft. 😉

Zu diesem Beitrag sind keine Kommentare möglich.