“Deutschland, Deutschland über alles…”

Wenn ich das nächste Mal in die Schweiz fahre, bringe ich denen ein aktuelles Liederbuch der BRD mit. Dann passiert sowas vielleicht nicht mehr:

Schlimmer Fehler beim Euro-Knüller Deutschland – Österreich am Montagabend auf SF 2: Wer den Teletext auf Seite 777 eingeschaltet hatte, staunte, als in den eigentlich für Gehörlose gedachten Untertitelungen folgende Worte zur deutschen Nationalhymne eingeblendet wurden: “Deutschland, Deutschland über alles, über alles in der Welt …”

(Blick, via Pantoffelpunk)

  1. 7 Reaktionen

  2. Von Elias am 19. Jun 2008 um 18:00 Uhr

    Vielleicht kriegt es ja doch bald wieder drei Strophen;-)

  3. Von peter s. am 19. Jun 2008 um 19:51 Uhr

    leider kaum verwunderlich was sich in diesem unserem lande so alles schon unter dem schutze des staates so tummelt. nach außen muß es noch unter der decke gehalten werden – der schaden für die wirtschaft ist noch zu riskant.

    es sind nicht nur die höheren und mittleren kader bei der npd die ein zusätzliches salär vom verfassungsschutz erhalten. die justiz ist vermutlich auch schon mehr wieder am ball (auf dem rechten auge blind – wie in der weimarer zeit ) als es öffentlich bekannt wird. (nicht nur globke und co)

    http://www.althand.de/haferdoehm.html

    der schoß ist fruchtbar noch !

  4. Von D.Krüger am 19. Jun 2008 um 20:04 Uhr

    Hallo,

    die zweite und dritte Strophe von Wut würde ich sogar mitsingen.

    Starkl bleiben!

  5. Von Thomas Trueten am 20. Jun 2008 um 00:32 Uhr

    Ich dachte, hier ist fußballfreie Zone??

  6. Von Woschod am 20. Jun 2008 um 00:57 Uhr

    Wo liest Du “Fußball”?

  7. Von Alex am 20. Jun 2008 um 17:37 Uhr

    “leider kaum verwunderlich was sich in diesem unserem lande so alles schon unter dem schutze des staates so tummelt.”

    Aber in der Schweiz scheint es noch viel schlimmer zu sein…

  8. Von Thomas Trueten am 21. Jun 2008 um 00:44 Uhr

    @Alex: Momentan ist für mich Schweden das Maß der Dinge. Knapp vor Bayern ;-)

Zu diesem Beitrag sind keine Kommentare möglich.