10 Gebote zum Datenschutz und zur Datensicherheit

Die 10 Gebote zum Datenschutz und zur Datensicherheit gibt es im Datenschutz-Blog.

Auch für andere angenehm kann sicher Punkt 9 sein:

Lass das Handy mal zu Hause

Das Handy ist schön: Wir sind immer erreichbar. Wirkönnen damit sogar gegen unseren Willen abgehört und lokalisiert werden – teilweise so einfach, dass es jeder mit der entsprechenden Software aus dem Internet könnte. Vielleicht mal hin und wieder ausgehen und das Handy zu Hause lassen. Einfach mal so, auch um selber zu merken, dass es nicht weh tut, mal ein paar Stündchen nicht erreichbar zu sein. Geht auch, versprochen.

(via redblog)

  1. 5 Reaktionen

  2. Von Felix am 31. Jul 2008 um 15:30 Uhr

    Zum Glück hab ich kein Handy und ob ihr es glaubt oder nicht, ich bin noch nicht daran gestorben.

  3. Von gewe am 31. Jul 2008 um 15:59 Uhr

    Mein Handy ist 98% des Jahres aus. Ja, geht wirklich. Ich will nicht erreichbar sein. Ich brauche es nur, wenn ich mal jemanden erreichen will. 😆
    Wer mit mir kommunizieren will, kennt meine Mailadresse und ein Diskussionsforum gleich hier nebenan. 😀

  4. Von Woschod am 31. Jul 2008 um 16:16 Uhr

    Ich bin da das totale Gegenteil. Ich habe mein Handy immer dabei, zahle oft mit Karte und hinterlasse immer und überall meine persönlichen Daten. 😆

  1. 2 Trackback(s)

  2. 31. Jul 2008: » Kurz verlinkt: Die Zehn Gebote zum Daten … Nachtwächter-Blah
  3. 1. Aug 2008: trueten.de - Willkommen in unserem Blog!

Zu diesem Beitrag sind keine Kommentare möglich.