4 x Stalinblog

Wow! Normalerweise habe ich ungefähr aller zwei bis drei Tage Inhalt für mein Stalinblog, und heute waren es gleich vier Einträge! Unter anderem zu der Frage, ob Stalin Kommunist war. Im Ponti-Blog sieht man das nämlich anders.

Das soweit zur Werbung in eigener Sache. Darf doch auch mal sein, oder?

  1. 6 Reaktionen

  2. Von peter s. am 3. Sep 2008 um 17:28 Uhr

    natürlich war stalin bolschewik !

    und somit zählt er auch als kommunist.

    wer die geschichte vom manifest bis heute genauer studiert wird immer wieder mal verschiedene strömungen beim wissenschaftlichen kommunismus feststellen.

    aber auch renegaten und verräter hat es immer gegeben.

    auch ein trotzki – chrustschow – gorbatschow – jelzin – Saakaschwili u.s.w. bis zu unseren deutschen helden – kautsky – ernst reuter – herbert wehner – Günter Schabowsk u.s.w. wurden mal als kommunisten gehandelt.

    dagegen hat stalin bis zu seinem tod den aufbau des sozialismus in einem lande prinzipienfest geleitet und mit erfolg vorangetrieben.
    ( dieses land war von anfang bis ende von feinden umgeben – kriege verzögerten den aufbau und führten im lande zu mißtrauen und fehlentscheidungen – die feinde von kommunisten heucheln heute trauer und verfolgen gleichzeitig wieder jeden, der eine andere meinung hat durch berufsverbote in den zivilisierten ländern, durch terror und totschlag in den übrigen ländern der freien welt)

    die geschichte ist noch nicht am ende !

    http://www.youtube.com/watch?v=j7Jc-WZ5xlY

  3. Von werner am 4. Sep 2008 um 22:31 Uhr

    mir scheint ihr seit alle ewig gestrige wenn mann sich über sollchen scheiss gdanken macht kämpfe doch lieber für10e stundenlohn da hast du mehr von als wenn du dir gdanken umm die komunisten machst ich bin kein mlpd mittglied ich bin vater

  4. Von Fulluht am 5. Sep 2008 um 15:16 Uhr

    Manche denken halt, dass man ohne fundiertes Geschichtswissen die heutigen Probleme nicht lösen kann. Komische Vögel. So ganz gegen den Mainstream.

  5. Von gewe am 5. Sep 2008 um 19:22 Uhr

    Hallo Werner, mit 10 Teuro die Stunde bist Du zufrieden? Ich bin auch Vater.
    Du mußt Dir nicht Gedanken um die Kommunisten machen – das tun wir schon selbst. Aber vielleicht denkst Du mal darüber nach, was die wirklichen Ursachen dafür sind, dass immer mehr Menschen in einem der reichsten Länder der Welt mit weniger als 5 Eur die Stunde auskommen müssen. Das sind noch nichtmal die Ärmsten der Menschen. Zig Tausenden gehts noch beschissener. Schaust Du über die Landesgrenzen, wirst Du milliarden Menschen sehen, die nochmals erheblich ärmer sind.
    Diese Zustände haben doch Ursachen. Diese zu finden und diese Zustände zu ändern, das haben sich u.a. Kommunisten auf ihre Fahnen geschrieben.

  6. Von gewe am 6. Sep 2008 um 07:42 Uhr

    @Fulluht: Die Geschichte kennt auf vielen Gebieten „Komische Vögel“, die gegen den Mainstream schwammen und gerade deshalb Großes leisteten. Daher ist das Studium der Geschichte ja auch so interessant. 😉

  7. Von Fulluht am 6. Sep 2008 um 17:00 Uhr

    In der Vergangenheit, richtig. Der Komische Vogel existiert heute auch noch, nur kann man seinen Gesang nicht mehr hören. Es ist einfach zu laut.

Zu diesem Beitrag sind keine Kommentare möglich.