Eines Tages…

  1. 3 Reaktionen

  2. Von Fulluht am 7. Okt 2008 um 22:25 Uhr

    Ein grosses Dankeschön an dich, Woschod! Super Beiträge und Happy Birthday.

  3. Von Anonymous am 12. Okt 2008 um 17:13 Uhr

    heute am 11.10.2008 beginnen die börsen-experten es langsam auszusprechen :

    http://www.fixmbr.de/weltwirtschaftskrise/

    der kapitalismus ist am E N D E !

    leider gibt es z.zt. keine gegenkraft – so wie es die sozialistischen länder noch waren … oder starke klassenparteien

    von massenbewegungen in die richtige richtung ist leider auch nichts zu sehen (massenansturm auf die bankschalter wird es vielleicht geben um ein paar kröten abzuholen und sich damit über wasser zu halten)

    am anfang des neuen zeitalters werden wieder die kapitalvertreter gewinnen und dem volk alles nehmen.

    die DDR war ein Bollwerk gegen Faschismus, Krieg und Tyrannei des kapitals. Hilfe und Hoffnung für Millionen Menschen auf diesem Planeten.

    bürger westberlins

  4. Von Frank am 16. Jan 2011 um 17:48 Uhr

    Baujahr 1963, bin ich in der DDR aufgewachsen. Ich kann also durchaus von mir sagen, die DDR bewusst erlebt zu haben und zwar mit allen Höhen und Tiefen. Nun lebe ich seit fast 21 Jahren im „vereinten“ Deutschland. Den Unterschied spürt man überdeutlich.

    Ich hatte eine schöne Kindheit und Jugend in der DDR. Weil ich etwas für mein Heimatland übrig hatte, ging ich drei Jahre zur Armee. Eigentlich wollte ich Fallschirmjäger werden. Gelandet bin ich dann bei den Grenztruppen der DDR. Ich muss sagen, dass ich gern Grenzer war. Ich wusste warum ich mit der Waffe in der Hand meinen Dienst an der Staatsgrenze tue. Es lohnte sich einfach diesen Staat DDR zu schützen. Trotz aller Schwächen die er hatte. Diese DDR war humanistisch, Sozial, menschenfreundlich und sie setzte sich für Frieden und gegen Krieg ein.

    Ganz anders die jetzige Bundesrepublik. Kaum war der 03.10.1990 vorbei, schon waren deutsche Soldaten in Kriegseinsätzen und das ist noch heute so.

    Was mich persönlich betrifft, so kann ich sicher nicht sagen das es mir gut geht in diesem Deutschland. Leider bin ich krank und für Kranke und Schwache gibt es keinen Platz im jetzigen Deutschland. Auch ein Fakt, der für die DDR spricht. In diesem Land war der Mensch etwas wert.

    Bleibt zu hoffen, dass die Menschen bald begreifen was gut für sie ist. Kapitalismus ist es auf gar keinen Fall.

Zu diesem Beitrag sind keine Kommentare möglich.