Arme Milliardäre

Da hat einer geschätzt ein Vermögen von 7,4 Milliarden Euro und braucht einen Notkredit.

Hm, verstehe ich nicht… Warum borgt er sich nicht was von seinem Vermögen?

Die Geschichte bei Spiegel Online.

  1. 4 Reaktionen

  2. Von Fenrir am 17. Nov 2008 um 22:31 Uhr

    Dazu fällt einem wirklich nichts mehr ein. Gabs da nicht sone nette erfindung in Frankreich des 18 Jahrhunderts? Meine Meinung: „Dieser verfluchte Geldadel gehört weg und zwar endgültig!“

  3. Von gewe am 18. Nov 2008 um 21:37 Uhr

    Gelduniieren, gelle?

  4. Von peter s. am 21. Nov 2008 um 22:11 Uhr

    das können wir doch auch bei dem herrn steinbrück und seiner filiale der banken, industrie und … militärisch-industriellen komplex des neuen deutschen reiches …

    http://milliardenhilfe.de/

    einfach nur einen brief runterladen und ausgefüllt hinschicken …

    peter s.
    bürger westberlins

  1. 1 Trackback(s)

  2. 20. Nov 2008: trueten.de - Willkommen in unserem Blog!

Zu diesem Beitrag sind keine Kommentare möglich.