Abwackprämie und ALG II

Fefe schreibt:

War ja fast zu erwarten: Hartz-IV-Empfänger kriegen keine Abwackprämie. Die wird direkt angerechnet.

Ja wofür auch? Die würden ihr Geld doch ey nur für Schnaps und Zigaretten ausgeben.

  1. 6 Reaktionen

  2. Von hal9000 am 23. Feb 2009 um 07:40 Uhr

    …weil man sie nicht zwei mal kriegen kann. hartz-4 ist schon eine abwrackprämien. und zwar die für menschen.

  3. Von kucaf am 24. Feb 2009 um 10:59 Uhr

    Einmal davon abgesehen das Langzeitarbeitslose von vielen ausgenommen werden, kann festgestellt werden, das eigentlich nur sehr wenig aus dem Konjunkturpaket bei Otto Normal landet. Wird auf die Beträge geschaut, welche eine Konjunktur auslösen sollen, so ist das wenigste fürs gemeine Volk bestimmt, maximal taugt dieses als Durchleiter an die Industrie, wie im Falle der Abwrackprämie, welches sicher besser ist, als es den Unternehmen direkt in den Rachen zu werfen.
    Nun wird im Falle eines Falles dem Hartz IV – Bezieher nicht einmal diese Durchleitfunktion gegönnt, obwohl gerade dieser am geeignetsten für ein wirkungsvolles Konjunkturprogramm wäre. Das trifft übrigens besonders für Kinder zu.
    Somit entpuppt sich dieses Programm für den Hartz IV – Bezieher als ein Nullsummenspiel und animiert nicht einmal dazu die alte Kiste günstig zu entsorgen! (Wobei, Neuwagen soll es auch schon für weniger als 7.500,-€ geben!)
    Aber nicht nur das, diese Programme sind maximal ein Tropfen auf den heißen Stein, sie mögen vielleicht auch das Fieber ein bisschen senken können, die Krankheit zu heilen vermögen sie nicht, und nicht nur weil allein schon die Diagnose falsch ist!

  4. Von joshi am 7. Mrz 2009 um 22:11 Uhr

    Hi,
    1.: Klasse Blog!
    2.: Meine Meinung ist, die Abwrackprämie verstößt ganz klar gegen die Verfassung.
    Nicht nur ALGII-Empänger sind ausgeschlossen. Wenn ich kein altes Auto habe, welches den Vorgaben entspricht, habe ich überhaupt keine Möglichkeit, an die Prämie zu kommen.
    Das hat nix mit Gleichheit zu tun.
    Ich bin sehr verärgert darüber.
    Warum nicht eine Pauschale für die ganz „normalen Bürger“, also alle, die nicht zu dem „Großverdiener-Klientel“ gehören.
    Ich hätte nie gedacht, dass mir unser jetztiger Staat und die Regierung dermaßen gegen den Strich gehen.
    Es muss sich was ändern…und zwar ganz schnell!

  5. Von Markus Kohn am 10. Apr 2009 um 21:04 Uhr

    Hallo

    Soviel ich weiß gibt es ein Grundsatzurteil worin steht das jeder gleich zu bahandeln ist und zwar von Europäischen Gerichtshof daran hat sich auch die Regierung zuhalten.

    Mfg
    Markus

  6. Von Charly am 12. Apr 2009 um 15:17 Uhr

    Abwrackprämie (Wie kann ich den Staat betrügen)
    Interessant ist, dass es Autohäuser gibt, die Besitzern von
    ältern Autos folgendes Angebot machen.
    Kaufen Sie bei mir zum Schein ein neues Auto,geben Sie mir
    ihr alte Schrottkiste zum Verschrotten ,wir teilen uns die Abwrackprämie und das Autohaus hat einen Neuwagen zum Weiterverkauf,der das Autohaus 1250.-Euro weniger gekostet hat.Wir Steuerzahler haben es ja im Überfluss!

  1. 1 Trackback(s)

  2. 26. Feb 2009: Was so bewegt! » Blog Archive » Auto-Abwrackprämie & …

Zu diesem Beitrag sind keine Kommentare möglich.