Liebesbriefe (6)

Mannomann, die kommen ja Schlag auf Schlag. Diesmal von Belinda, die Anastasiya heißt. Das Foto sah ja echt nicht schlecht aus. 😀1

Hallo werde ich der schone Fremde, uber unsere Bekanntschaft mich froh sein rufen Anastasiya.

Ich suche seine einzige und eigenartige Halfte. Ich suche nicht einfach den Mann ich ich suche den Freund, des vorliegenden Freundes auf ganzes Leben. Ich das warme, zartliche, zarte Madchen. Mir 27 Jahre.

Es ist ein wenig uber mich: ich liebe, die Gemutlichkeit zu schaffen, mir gefalle wenn zu Hause gut und ruhig, ich in das Ma? das ernste, verantwortliche, richtige Madchen. Au?er dem ich romantisch, empfindlich, verstehend und emotional. Ich verstehe mit dem Humor, auf die Probleme bezogen zu werden und lustig zu sein. Fur mich in der Einsamkeit verliert das Leben den Sinn ich ich verwelke wie das Blumchen. Betreffs der Einfachheit kann, dass ich offen wie das Buch sagen. Mich mu? man nur lesen. Wenn es Ihnen interessant ist, uber mich jenes dann zu erfahren schreiben Sie!

Ich warte mit der riesigen Ungeduld auf die Antwort.

Auf diese elektronische Adresse: ***@***

  1. Nein, ich werde es nicht zeigen! []
  1. 2 Reaktionen

  2. Von Sabine am 9. Aug 2010 um 14:25 Uhr

    Hallo, diese Rubrik versteh ich nicht so recht – schon mal probiert Liebesbriefe in Russisch zu schreiben – wäre auf deine Fehler gespannt… 🙄
    LG Sabine

  3. Von Josef A. Preiselbauer am 9. Aug 2010 um 14:52 Uhr

    Ach Sabine. Es sieht aus wie ein Liebesbrief. Es klingt wie ein Liebesbrief. Aber es geht nur darum, mir die Kohle aus der Tasche zu ziehen.

Zu diesem Beitrag sind keine Kommentare möglich.