Ubuntu auf dem Netbook

Ich muss hier grade mal ein dickes Lob für Ubuntu loswerden. Ich habe das eben auf meinem Netbook installert, und es läuft sofort wie geschmiert. Alle wichtigen Fn-Tasten (die Blauen) funktionieren, Standbye geht, die richtige Auflösung war von Anfang an da, die Fenster wabbeln, wenn man das denn will, LAN & WLAN funktioniert. Also ehrlich mal, nicht schlecht!

Der Beweis:

Ubuntu

Ok, das ist jetzt nur die Grundinstallation. Mehr probier ich, wenn ich mal Lust und Laune habe.

Aber kann mir mal jetzt jemand verraten, wie ich die Kontaktliste vom Pidgin wieder erscheinen lasse, die da offensichtlich rechts oben in der Ecke steckt?

  1. 3 Reaktionen

  2. Von Elias am 4. Sep 2009 um 05:29 Uhr

    Das da oben rechts in der Ecke ist nicht Pidgin, sondern dein Anmeldename und ein kleines Menü zum Runterfahren, Abmelden, in den Ruhezustand gehen etc. — es sieht so aus, als wäre Pidgin gar nicht gestartet.

  3. Von Woschod am 4. Sep 2009 um 11:13 Uhr

    Also, ich habs rausgekriegt. Das ist das Benutzerechselplugin für das Panel. Aber es integriert auch Pidgin.

    Ohne gestartetes Pidgin schaut das so aus:

    pidgin1

    Mit gestarteten Pidgin so:

    pidgin2

    Ich kann also darüber auch meinen Status im Pidgin verändern.

    Was aber noch nicht die Frage klärte, wie ich die Buddyliste wieder aufbekomme. Die Lösung habe ich hier gefunden. Ich muss im Pidgin das Kontrollleistenicon aktivieren.

  4. Von Thomas Trueten am 4. Sep 2009 um 20:05 Uhr

    Ubuntu NBR wäre evt. eher geeignet, sollte sich nachinstallieren lassen. Oberfläche und ein paar konkrete Anpassungen sind für die kleinen geeigneter. Man kann auch zwischen den OBerflächen hin & herschalten.

Zu diesem Beitrag sind keine Kommentare möglich.