Also, wenn die Polizei in Bayern plötzlich bei mir Sachsen die Tür eintreten…

„Wenn wir in der Nachbarschaft irgendetwas wahrnehmen, dass da plötzlich drei etwas seltsam aussehende Menschen eingezogen sind, die sich nie blicken lassen oder ähnlich, und die nur Arabisch oder eine Fremdsprache sprechen, die wir nicht verstehen, dann sollte man glaube ich schon mal gucken, dass man die Behörden unterrichtet, was da los ist.“

(Berlins Innensenator Erhart Körting (SPD))

  1. 6 Reaktionen

  2. Von reaper am 19. Nov 2010 um 15:33 Uhr

    Also da nebenan da wohnen seit kurzem so komische Typen, die unterhalten sich nur brüllend und lallen die ganze ganze Zeit was von ihrem Führer und so unverständliches Zeug. Die sehen auch so komisch aus, die ham gar keine Haare und tragen selbst im Hochsommer so dicke Jacken und schwere Stiefel. Ich glaub ich ruf mal lieber die Abfallbehörde an 😉

  3. Von geru am 19. Nov 2010 um 16:26 Uhr

    ich dachte Sachsen sind schlau und können sich ihrer umgebung anpassen,also babbel fleissig bayerisch,trage eine krachlederne,süffel literweise bierähnliches,dann bleibst du auch verschont :mrgreen:

  4. Von Jerry am 19. Nov 2010 um 20:23 Uhr

    Nachdem ich mich schon in den Kriterien der nach den Anschlägen ’01 geplanten Rasterfahndung ziemlich gut wiedererkennen konnte (seinerzeit Student, sozial isoliert, unauffällig, finanzieller Rückhalt durch Außenstehende; nur die arabische Abstammung hat halt gefehlt), wirkt das schon wieder so, als könnte das an mich gehen.
    Ob man bei meinen gebrabbelten Selbstgesprächen immer merkt, daß es deutsch ist, weiß ich nicht, und die Totalisolation gegenüber der Welt da draußen hat sich auch kaum geändert. Durchaus vorstellbar, daß irgendwann meine Wenigkeit als „langhaariger Bombenleger“ intensiver überprüft wird.

  5. Von gewe am 20. Nov 2010 um 09:49 Uhr

    Müssen wir eine bekannte Losung nunmehr umbenennen in:
    „Bombenleger aller Länder vereinigt euch“?
    Die CSU fürchtet, dass eine neue RAF auftauchen könnte.
    Der bunzelteutsche Innenminister wird mit Bombenatrappen seines eigenen Geheimdienstes verarscht – welche Misere.
    Aber sagt selbst, ist das nicht ein irre Welt?

  6. Von rusama am 20. Nov 2010 um 14:31 Uhr

    Was würde erst mit dem armen Tier geschehen :
    http://www.sz-online.de/nachrichten/artikel.asp?id=2618069

    😯 😯 😯

  1. 1 Trackback(s)

  2. 20. Nov 2010: trueten.de - Willkommen in unserem Blog!

Zu diesem Beitrag sind keine Kommentare möglich.