Elvis macht in Mexiko Urlaub

In diesem Urlaub sind wir nach Veracruz gefahren. Die Fahrt dauerte zehn Stunden. Zwischendurch haben wir an einer Raststätte gehalten, um zu essen.

Wir aßen viele Garnelen, sie waren sehr lecker. Ein paar Stunden danach waren wir endlich bei meinen Großeltern ihrem Haus.

An Heiligabend habe ich mit meiner ganzen Familie gefeiert und mein Vater bekam eine schöne Schürze aus Deutschland. 😉 Wir hatten einen sehr fröhlichen Tag mit unserer Familie.

Am nächsten Tag sind wir, ein Cousin und meine Nichte Zanya, zum Tancocofluss gefahren.

Danach haben wir einen Monolith gesehen. Die Leute in dieses Ort sagen, wenn man den Monolith zu einem anderen Ort bewegt, würde ein heftiger Regen anfangen. So darf der Monolith niemals bewegt werden.

Auch sind wir an den Strand gefahren. Aber das Wasser war sehr kalt, wir konnten nicht baden.

Bei einer Party haben wir Victoriabier getrunken und Tacos gegesen.

Mein Onkel Alejandro hat ein Pub „El viejo oeste“. Da spielten wir Pool und aßen Flusskrebs.

In dieses Ort, Cerro Azul, Veracruz, gibt es Öl. Dieser Weihnachtsbaum ist ein Ölturm die nicht mehr funktioniert.

  1. 3 Reaktionen

  2. Von gewe am 26. Jan 2011 um 21:15 Uhr

    Ach ja, man müßte Elvis sein … immer von jungen Frauen verwöhnt werden.
    Sehr interessant, dass Elvis Großeltern hat. 😆

  3. Von Josef A. Preiselbauer am 27. Jan 2011 um 00:11 Uhr

    Ja denkst Du denn, der ist aus dem Nichts gekommen? 😉

  4. Von gewe am 27. Jan 2011 um 19:30 Uhr

    Na, in diesem Fall will ich mal nicht denken. 😯

Zu diesem Beitrag sind keine Kommentare möglich.