Hier gibts was in die Ohren und Augen (67): Pink Floyd – Comfortably Numb

Es wundert mich ein wenig, dass ich das noch gar nicht in meinem Blog hatte.

Pink Floyd: Comfortably Numb

One of the best versions of Comfortably Numb live at Omni, Atlanta 1987.

Ich habe das Lied drei mal live gehört. 1994 beim Pink Floyd Konzert in Berlin, 2006 bei Roger Waters in Berlin und nochmal 2011 bei The Wall von Roger Waters in der Berliner o2-Arena. Der bewegendste war aber wohl der am 2. Juli 2005 beim Live 8 in London, als Pink Floyd nochmals vereint spielten. Das konnte ich leider nur im Fernsehen verfolgen.

Der Song ist nicht umsonst einer der besten der Musikgeschichte.

Wikipedia:

2004 belegte das Stück in der vom US-amerikanischen Magazin Rolling Stone erstellten Liste der 500 besten Songs aller Zeiten den 314. Platz. Es ist einer der berühmtesten Songs von Pink Floyd.

  • Comfortably Numb ist das letzte Musikstück, das je öffentlich von Pink Floyd in der klassischen Besetzung aus David Gilmour, Nick Mason, Roger Waters und dem inzwischen verstorbenen Richard Wright gespielt wurde. Dieser Auftritt fand im Juli 2005 bei dem Live-8-Konzert in London statt, als sich die Band nach über 20 Jahren einmalig wiedervereinigte.
  • Der Song wurde 1989 von den Lesern des Pink-Floyd-Fanmagazins The Amazing Pudding zum besten Musikstück der Band gewählt.
  • Das zweite Gitarren-Solo wurde vom Magazin Guitar World auf Platz 4 der 100 besten Gitarrensoli gewählt.

Zu diesem Beitrag sind keine Kommentare möglich.