Apple und Griff ins Klo mit der Karten-App

Apple hat vorgestern ein Update des mobilen Betriebssystem iOS auf Version 6 veröffentlicht. Neben zahlreichen kleinen Änderungen ist u.a. eine tiefere Integration von Facebook in das System dazu gekommen. Auf dem iPad NEW (3) kann man jetzt auch Siri nutzen, welches erstaunlich gut funktioniert. Neu ist ebenfalls die App Passbook.

Weggefallen sind die Google -Apps YouTube und Google Maps. Für beide will Google eine alleinstehende App für iOS veröffentlichen, man wartet… Bis dahin kann man Google Maps nur über den Browser nutzen, doch ist auch die Integration von Maps in das System weggefallen, was ärgerlich für viele Navigationsapps ist, die diese bisher nutzten. Streetview fällt damit ebenfalls flach.

Apple hat dafür mit iOS 6 eine eigene App veröffentlich, die auf den einfachen Namen „Karten“ hört und Datenmaterial von TOM TOM und Open Street Map nutzt. Sie funktioniert auch. Aber…

Apple hat wesentlich aktuellere Satellitenfotos als Google . Die bietet Microsoft Bing Maps allerdings auch. Aber..

Ich habe mir heute die ersten Satellitenfotos angeschaut und bin regelrecht erschrocken. WTF soll das denn sein?

Hier ein Screenshot, oben Google Maps im Browser, unten Apple Karten in der nativen App.

Wer er nicht erkennt: Das das das Rundkino in Dresden auf der Prager Straße. Nur, bei Google sieht das ordentlich an, wenn man ranzoomt, bei Apple sieht man nur noch ein unscharfes, verpixeltes Bild.

Und auch andere Probleme gibt es mit der App. Im Tumblr-Blog „The Amazing iOS 6 Maps“ sind einige Screenshots zu sehen. Die neue 3D-Sicht mag ja nett sein, wenn man aber ungeduldig beim warten ist, sehen alle Häuser aus wie von Hundertwasser entworfen.

Und das Beste: In Berlin liegt jede Adresse in Schöneiche bei Berlin. Das mag ja für ein kleines Städtchen mal verzeihlich sein, aber doch nicht für eine Hauptstadt!

Fazit: Damit macht sich Apple keine Freunde. Und bei Google können sie wahrscheinlich die nächsten drei Wochen nicht arbeiten, weil die Mitarbeiter vor Lachen auf dem Boden liegen.

Siehe auch:
Unter Beschuss: Apples Karten-App in der Kritik – Google s Web-App für den Übergang. Da mal die Kommentare lesen.
Oder hier bei macuser.de: Wie findet ihr Apple Maps?

Zu diesem Beitrag sind keine Kommentare möglich.