Reinhard Lakomy

Gestern verstarb Reinhard Lakomy im Alter von 67 Jahren.

  1. 4 Reaktionen

  2. Von gewe am 24. Mrz 2013 um 19:23 Uhr

    Sehr traurig und sehr schade. Er war etwas besonderes und hat sich auch 1989 nicht verbiegen lassen. Behalten wir ihn in guter Erinnerung. Viele seiner Lieder und Werke werden eine bleibende Erinnerung sein.

  3. Von Inson am 25. Mrz 2013 um 09:14 Uhr

    http://www.youtube.com/watch?v=-ACeSScmt0U

  4. Von Annette Mittenentzwei am 25. Mrz 2013 um 13:27 Uhr

    Liebe Monika, Lieber Reinhard Lacki
    Du bist der beste Mann den man lieben und ehren muss. Der Traumzauberbaum wird immer weiter leben, in uns und in deinen schönen Geschichtenliedern. Du und Monika, ihr seit die besten. Eure Annette

  5. Von Inson am 25. Mrz 2013 um 15:53 Uhr

    Von dieser seltenen Haltung zeugt folgender Liedtext:

    Alles Stasi, außer Mutti

    Auf einmal kommen sie daher,
    so neugeborn und zeitenleer,
    und wohnten doch im selben Haus,
    warn Mauerstein des selben Baus.
    Heut scheißen sie ins alte Nest,
    und nehmen ihm den letzten Rest,
    der Weg nach oben ist das wert,
    erlaubt ist, was den Mann ernährt.

    Refrain:
    Und alles warn nur die andern,
    und das Leben ist jetzt tutti,
    tittentutti, tittenfrutti,
    alles Stasi, außer Mutti,
    selber war man nur der Karren,
    niemals war man Pferd,
    so bleibt man stets unversehrt.
    Und alles warn nur die andern,
    und das Leben ist jetzt tutti,
    tittentutti, tittenfrutti,
    alles Stasi, außer Mutti,
    selber war man immer nur,
    der Zukunft zugewandt,
    Deutschland, einig Vaterland.

    Sie sind so krumm, wie opportun,
    sie spiegeln sich in ihren Schuhn,
    so stehn sie vor der neuen Tür
    und zeigen ihre alte Kür:
    Die Klinke greift man tief gebückt,
    auf Knien wird sie herabgedrückt,
    und auf dem Bauch zur Tür hinein,
    tritt ein, tritt ein, bring Glück herein.

    Refrain

Zu diesem Beitrag sind keine Kommentare möglich.