Der Postillon verarscht sie alle!

DAS ist ein Coup, der seinesgleichen sucht. 33% fallen drauf rein, 33% denken, die anderen sind drauf reingefallen und 33% wissen nicht, was wahr und was falsch ist.

1% kann sich vor lauter Häme und Lachen kaum noch zusammenreissen

(Zitat: Kommentar bei Facebook)

Was war da passiert?

Der Postillon – „Ehrliche Nachrichten – unabhängig, schnell, seit 1845“ – ist bekannt für seine ernst klingenden Nachrichten, die aber in der Regel Satire sind. (Ok, manchmal holt die Wirklichkeit die Satire auch ein.) In der Vergangenheit passierte es immer mal wieder, das „seriöse“ Zeitungen Meldungen brachten, die auf einem Artikel aus dem Postillon basierten. Natürlich freute sich die Netzgemeinde immer besonders hämisch, allen voran die ach so intelligenten Menschen bei Twitter.

Nun hat es sich aber ergeben, das seit dem, 2. Januar 2014 alle Medien berichteten, das Ronald Pofalla zur Bahn geht. „Pofalla erklärt die Verspätungen der Bahn für beendet.“ Der Postillon hat einen Artikel geschrieben, und diesen auf den 1. Januar zurückdatiert. Also sah es so aus, als hätte der Postillon diese Meldung zuerst gebracht und alle Medien wären drauf reingefallen.

Und bei Twitter sah das dann so aus:

Tja, und wer ist nun reingefallen?

Ich sag lieber nix mehr, vielleicht bin ich es ja auch noch… :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

  1. 4 Reaktionen

  2. Von Wolf am 3. Jan 2014 um 09:25 Uhr

    Ist aber auch ein „fieser“ Trick, einfach rückdatieren … 😉

  3. Von gewe am 3. Jan 2014 um 22:21 Uhr

    Ja und nun … ist der Posten des DB-Bahnvorstandes noch zu haben? Eine Mille im Jahr könnte meine Rente schon etwas aufbessern. :mrgreen:

  4. Von Woschod am 3. Jan 2014 um 22:26 Uhr

    Nur wenn Du vorher in der CDU warst.

  5. Von gewe am 4. Jan 2014 um 09:24 Uhr

    Warum CDU? Geht CSU oder NPD auch? :mrgreen:

Zu diesem Beitrag sind keine Kommentare möglich.