Archiv für die Kategorie ‘Fotografie’

Bunte Republik Neustadt 2013

Ein paar Fotoimpressionen der diesjährigen BRN.

IMG_3734 IMG_3874 IMG_3873

Read the rest of this entry »

Isarhochwasser 3. Juni 2013 – Marzling bis Landshut

Weitere Bilder flußabwärts von Freising aus.

Isarbrücke Marzling

Hochwasser_Isar_01 Hochwasser_Isar_02 Hochwasser_Isar_03

Read the rest of this entry »

Isarhochwasser 3. Juni 2013 – Freising

Heute ist der Pegel der Isar im Vergleich zu gestern noch mal über einen halben Meter gestiegen, auf ca. 380cm. Im Stadtteil Lerchenfeld sind vor allem die Keller der kleinen Häuser vollgelaufen, allerdings mit Grundwasser, daher ist das relativ sauber. Am Deich steht weiterhin die Feuerwehr und pumpt, die Sekunde 300 Liter. Das sind über eine Million in einer Stunde, bzw. über 1000 Kubikmeter. Die Stimmung erinnert mich langsam an Dresden 2002, überall Martinshörner, Feuerwehren und THW. Mehrere Straßen wurden bereits gesperrt. Seit kurz nach 18.30 Uhr gilt im Landkreis Freising Katastrophenalarm. Nun ja, die Pfützen in der Tiefgarage sind noch nicht größer geworden.

isar_hochwasser_freising_01 isar_hochwasser_freising_02 isar_hochwasser_freising_03

Read the rest of this entry »

Isarhochwasser 2. Juni 2013

Es ist schlimmer gekommen, als wir dachten. Inzwischen hat die Isar den zweithöchsten Pegelstand nach dem Hochwasser von 2005. Damals waren es 450cm. Derzeit (22:00 Uhr) sind es ca. 343cm.

Im Folgenden einige Bilder des Tages.

Das ist die Nordseite der Isar bei Oberhummel. Hier wird der Deich sicher auch in den nächsten Stunden komplett geschlossen.

Oberhummel_Nord_01

Auf der Südseite wurde der Deich schon geschlossen. Wenn nicht, würde als nächstes Gaden unter Wasser stehen.

Read the rest of this entry »

Isarhochwasser 1. Juni 2013

1. Juni 2013 in Freising und an/auf der Isarbrücke Marzling- (Die wegen Bauarbeiten gesperrt ist.) Aktueller Isarpegel für Freising war da ca. 290cm, Meldestufe 2.

Ich wohne in Freising Lerchenfeld.

260 cm: Freising: Auftreten von Druckwasser in Lerchenfeld, Krautgartensiedlung und Seilerbrückl.

isar_1 isar_2 isar_3

isar_4 isar_5 isar_6

Heute Abend fahre ich nach München ins Olympiastadion zum Konzert von Depeche Mode. Unser Platz ist knapp außerhalb des Dach, und es soll regnen, regnen, regnen… 🙁

[UPDATE]
Wir hatten wahnsinniges Glück mit dem Wetter, die ganze Regenfront ist erst östlich und dann südlich an München vorbeigezogen, so das es nicht geregnet hat.

Leider hatten andere nicht soviel Glück…

Frühlingsmorgen

IMG_1466 IMG_1465 IMG_1464

IMG_1463 IMG_1462 IMG_1461

IMG_1460 IMG_1459 IMG_1458

IMG_1457 IMG_1455 IMG_1454

Kein Frieden mit der NATO – Demonstration gegen die Siko in München 2013

An der heutigen Demonstrationen gegen die NATO-Sicherheitskonferenz in München nahmen mehrere tausend Menschen vieler linker Organisationen teil. Auftaktkundgebung war auf dem Karlsplatz (Stachus). Dort waren mehrere Redebeiträge zu hören, unter Anderem von Inge Viett, die sich vor allem mit den aktuellen Problemen in Mali und Syrien beschäftigten.

Einen kleineren Zwischenfall gab es am Rande, als offensichtlich türkische Faschisten sich zu der Kundgebung gesellen wollten. Sie waren zwar auch gegen die Patriotraketenstationierung in der Türkei, aber wie eine Person richtig sagte: Die NPD wollen wir hier auch nicht haben, auch wenn diese gegen Krieg auftritt. Ebenfalls wurde mehrmals Fotografen der PI-News gesehen, welche Porträtaufnahmen versuchten anzufertigen.

Während der Demonstration wurde vor allem der schwarze Block von der Polizei in einen Wanderkessel verwandelt, Seitentransparente wurden nicht erlaubt und nach einige Diskussion waren diese zumindest zeitweise verschwunden. Später kam es zu einem Gerangel, als die Polizei versuchte Personen aus diesem Block rauszugreifen.

Die Demonstration war insgesamt sehr lautstark und kämpferisch. Auf dem Marienplatz fand die Abschlusskundgebung statt.

Ausführlichere Berichte wird es sicher in den nächsten Tagen auf www.sicherheitskonferenz.de geben.

Von mir noch einige Fotoimpressionen.

siko_06 siko_05 siko_04

siko_03 siko_02 siko_01

siko_33 siko_32 siko_31

siko_30 siko_29 siko_28

siko_27 siko_26 siko_25

siko_24 siko_23 siko_22

siko_21 siko_20 siko_19

siko_18 siko_17 siko_16

siko_15 siko_14 siko_13

siko_12 siko_11 siko_10

siko_09 siko_08 siko_07

Winterwunderland

Ich habe mal fleißig Schnee geschippt.

Schnee_01

Na ist schon ordentlich was runtergekommen. Es gab ja nicht mal starken Schneefall, nur sehr dauerhaft.

Alle folgenden Bilder stammen aus München, aufgenommen mit der Canon S95 frei Hand.

Schnee_01 Schnee_01 Schnee_01

Schnee_01 Schnee_01 Schnee_01

Schnee_01 Schnee_01 Schnee_01

Schnee_01 Schnee_01 Schnee_01

Schnee_01 Schnee_01 Schnee_01

Objektiv reparieren

Ich habe ein Canon EF-S 18-135mm 1:3.5-5.6 IS. Mit 350€ eher günstig, gebraucht bekommt man es schon für ca. 200€.

Leider hat das Objektiv nach mehrmaligen unfreiwilligen Bodenkontakt einen Schaden gehabt. Es hat nur noch im Bereich 18-40mm scharf fokussiert, darüber ruckelte es mehrmals hin und her, fand aber keinen Schärfepunkt mehr. Manuell ging es.

Ich hätte es reparieren lassen, das hätte mich ca. 100€ gekostet. Da ich aber inzwischen immer das Canon EF-S 15-85mm 1:3,5-5.6 IS USM (630€) nutze, war mit das 18-135 nicht mehr so wichtig. Also habe ich beschlossen, es mal selber mit einer Reparatur zu versuchen.

Erst mal das Objektiv so weit geöffnet, wie es problemlos ging. Ist eine echt fitzelige Arbeit.

Und dann habe ich den Fehler gefunden. Durch die kinetische Einwirkung hat sich ein Kontakt etwas verschoben (schräg gestellt).

Den wieder gerichtet, alles zusammen geschraubt und die Kontakt zusammen gefügt und es funktioniert wieder, wie es soll. Fokussiert über den gesamten Brennweitenbereich ordentlich.

Schön!

Mondhalo

Entstanden am 31.10.2012 um 0:43.

Links im Halo sieht man den Jupiter, etwas weiter links und darunter das Sternbild des Orion.