Archiv für die Kategorie ‘Persönliches’

1:39!

Letzten Samstag ging es auf die Schneekoppe rauf. So wie jedes Jahr am letzten Augustwochenende nach dem proletarischen Riesengebirgstreffen.

Diesmal habe ich es ganz besonders cool angestellt und den Auf- und Abstieg per GPS geloggt.

Der Aufstieg ging von Mala Upa auf dem Kammweg hoch zum Gipfel. Insgesamt 700 Höhenmeter über 7 km, die ich in einer Stunde und 39 Minuten geschafft habe mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von 4,2 km/h (4,5 in bewegung). Der Schnellste von unserer Wandergruppe war ich allerdings nicht. Ein ehemaliger Leistungssportler schaffte den Aufstieg mit seinen 71 Jahren sogar noch ein paar Minuten schneller.

Der Abstieg ging vom Gipfel hinab nach Pec pod Snezkou (?). Die 6,42 km schaffte ich in 1:14h.

Damit das ganze auch schön visualisiert ist, könnt ihr Euch das bei Google direkt auf der Karte anschauen: http://g.co/maps/g5tu.


Schneekoppe auf einer größeren Karte anzeigen

Leider wird das Höhenprofil vom Aufstieg nicht angezeigt. Wenn ich mal hinter das Rätsel gestiegen bin, wie ich bei Android Screenshots anlege, dann zeige ich das auch. 😉

Ein paar Bilder gibt es natürlich auch. Während es bei dem Aufstieg noch schönen Sonnenschein gab, zogen hinter mir der Nebel und die Wolken richtig schnell den Berg hoch. Aber das war angekündigt. Ein paar Fotos entstanden mit dem 8mm-Fischaugeobjektiv.

Schneekoppe

Sommerabende in München

Eigentlich wollte ich ja den gestrigen schönen Sommerabend nutzen, um in München beim Nachtskaten mitzurollern. Eigentlich…

Den ganzen Tag war das Wetter perfekt. Auf dem Weg mit der S-Bahn nach München konnte man die ersten Wolkenberge sehen.

Und so sah es dann leider 20:30 Uhr in München Am Bavariapark, Schwanthalerhöhe, aus…

Das Nachtskaten wurde letztlich abgesagt, ist einfach zu riskant, bei nassen Straßen zu fahren. Na ja, kannst nix machen.

Als mobiler Mensch habe ich dann kurzerhand mein cooles Smartphone gezückt und über die meinestadt.de-App (Mein GPS funktioniert endlich richtig!) das Kinoprogramm der nächstliegenden Kinos gecheckt. Die Entscheidung fiel auf den ROYAL Filmpalast München. Ein echt schönes Kino mit fantastisch weichen Sitzen.

Angeschaut habe ich mit „Super 8“. In einer kleinen amerikanischen Stadt im Jahr 1979 dreht eine Gruppe Kinder einen Film (Auf Super 8-Filmformat) und werden Zeugen eines Zugunglücks. Danach geschehen merkwürdige Dinge in der Stadt. Aus Autos beim Händler verschwinden Motoren, alle Hunde verlassen die Gegend… Schaut Euch den Film an, er ist wirklich gut und spannend gemacht. Alleine die Darstellung des Unglücks des Güterzugs ist äußert beeindruckend!

Nachts gegen Eins ging es mit der S-Bahn wieder heim und früh um Fünf bin ich ins Bett. 😉 Ich habe Nachtschicht vor mir.

So weit, so gut, und denkt dran, bei dem warmen Wetter gaaaaanz viel trinken!

„Wenn ich die Antifa-Leute sehe frage ich mich ob die die Nazis nicht am liebsten töten wollen?“

Quelle: heise online Forum

Meine Antwort:

Ich bin Antifaschist. Ich werde vom VS in Sachsen nachweislich als Mitglied der linksextremen Szene1 geführt. Ich bin für eine bessere Gesellschaft, für richtige Demokratie und selbstverständlich gegen Nationalismus, Rassismus, Antisemitismus, Homphobie und all den anderen Menschen diskriminierenden Scheiss.

Ich will niemanden töten.

Sonst noch Fragen?

  1. Warum auch immer… []

Bilderrätsel (43) – Auflösung

Die Frage war, was ist das?

Natürlich, Flaschenzug ist richtig. Aber die perfekte Antwort kam von Dauni:

Hm, ich kenne ähnliche Teile vom Segel, werden die Schoten(Leinen) durch geführt.

Auf der Rechnung sieht das dann so aus:

Um Euch das zu beweisen, habe ich keine Mühen gescheut und bin selber auf ein Segelboot gestiegen. Dazu ging es mit dem Kollegen, dem das Segelboot gehört, an den schönen Ammersee.

Da sind die Teile bereits eingebaut:

… der Katamaran geht zu Wasser …

… und so schaut es in Aktion aus.

500 Euro liegen da im Gras:

Es war auf jeden Fall ein schöner Tag mit relativ wenig Wind. Ich bin auch nicht seekrank geworden. 😉

Ich bin schon ganz hibbelig!

Nächste Woche kriege ich eine neue Kamera. Und was für eine. Kommt ihr nie drauf!

3000 Seiten!

Zwar muss ich noch „Träumende Leere“ von Peter F. Hamilton und „Androidenträume“ von John Scalzi fertig lesen, aber vielleicht schaffe ich diese 3000 Seiten ja auch noch dieses Jahr. Das würde dann meinen Leseschnitt von 1,7 Büchern pro Monat etwas anheben.

Das habe ich in den letzten drei Jahren alles weggelesen:

.

Autor

Titel

.

Andre Müller sen.

Am Rubikon

.

Andreas Brandhorst

Diamant

.

Andreas Brandhorst

Der Zeitkrieg

.

Andreas Brandhorst

Der Metamorph

.

Andreas Eschbach

Ein König für Deutschland

.

Andreas Eschbach

Eine unberührte Welt (Erzählungen)

.

Andreas Eschbach

Das Buch der Zukunft

.

Andreas Eschbach

Das Marsprojekt – Die blauen Türme

.

Andreas Eschbach

Black Out

.

Dan Simmons

Olympus

.

Douglas Adams

Der lange dunkle Fünfuhrtee der Seele

.

Frank Schätzung

Limit

.

Frank Schätzung

Die dunkle Seite

.

Greg Bear

Die Darwin-Kinder

.

Greg Bear

Das Darwin-Virus

.

Greg Bear

Die Stadt am Ende der Zeit

.

Greg Bear

Jäger

.

Greg Bear

Blutmusik

.

Heinrich Mann

Der Untertan

.

Hyok Kang

"Ihr seid hier im Paradis" – Meine Kindheit in Nordkorea

.

Ian Banks

Exzession

.

Isaac Asimov

Die frühe Foundation-Triologie (Ein Sandkorn am Himmel / Sterne wie Staub / Ströme im All)

.

Isaac Asimov

Der Aufbruch zu den Sternen

.

Isaac Asimov

Das galaktische Imperium

.

Isaac Asimov

Die Stahlhölen / Die nackte Sonne

.

Isaac Asimov

Wenn der Wind sich dreht (Kurzgeschichten)

.

Isaac Asimov

Meine Freunde die Roboter

.

Isaac Asimov

Die Foundation-Triologie (Foundation / Foundation und Imperium / Zweite Foundation)

.

Isaac Asimov

Lucky Starr

.

John Scalzi

Agent der Sterne

.

John Scalzi

Adnroidenträume

.

José Saramago

Die Stadt der Sehenden

.

Linus Torvalds

Just for Fun

.

Michael Reufsteck / Stefan Niggemeier

Zapp! Merkwürdigkeiten aus der Fernsehwelt

.

Peter F. Hamilton

Der Dieb der Zeit

.

Peter F. Hamilton

Der Armageddonzyklus – Die Besessenen

.

Peter F. Hamilton

Der Armageddonzyklus – Der Neutronium Alchimist

.

Peter F. Hamilton

Der Armageddonzyklus – Die unbekannte Macht

.

Peter F. Hamilton

Der Armageddonzyklus – Fehlfunktion

.

Peter F. Hamilton

Der Armageddonzyklus – Seelen Gesänge

.

Peter F. Hamilton

Der Armageddonzyklus – Der nackte Gott

.

Peter F. Hamilton

Die Commonwealth-Saga – Der Stern der Pandora

.

Peter F. Hamilton

Die Commonwealth-Saga – Die Boten des Unheils

.

Peter F. Hamilton

Die Commonwealth-Saga – Der entfesselte Judas

.

Peter F. Hamilton

Die Commonwealth-Saga – Die dunkle Festung

.

Robert Charles Wilson

Spin

.

Robert Charles Wilson

Darwinia

.

Robert Charles Wilson

Quarantäne

.

Rober Bauval & Adrian Gilbert

Das Geheimnis des Orion

.

Robert A. Heinlein

Fremder in einer fremden Welt

.

Rosemarie und Wolfgang Nicolas

Und weiche keinen Cico breit!

.

Stanislaw Lem

Der Weiße Tod

.

Stephen King

Sunset

.

Stephen King

Der dunkle Turm (Graphic Nocel)

.

Stephen King

Der dunkle Turm – Der lange Heimweg (Graphic Nocel)

.

Stephen King

Der dunkle Turm – Verrat (Graphic Nocel)

.

Stephen King

Die Arena

.

Tom Nestor

Phämomen

.

Terry Jones

Douglas Adams Raumschiff Titanic

.

Thomas R. P. Mielke

Mythen der Zukunft (Sechs Sciene Fiction Romane)

.

Tom Nestor

Phänomen

.

Ulrich Hefner

Die dritte Ebene

.

(Stephen King)

Das Tagebuch der Ellen Rimbauer

Weihnachtszeit ist Elchzeit

Medizinischer Befund

Ich habe mal versucht, die meisten Fremdwörter darin aufzuschlüsseln.

Übersandtes Material
PE regio 35

Makroskopischer Befund
Eine 0,7 cm messende hellgrau-rote Probe (Querschnitt)

Mikroskopischer Befund
Zur Darstellung kommt ein Zystenbalg1, dieser zeigt eine Auskleidung durch ein Epithel2 mit einerseits scharfer basaler3 Begrenzung und auch basaler Betonung, anderseits einer plattenepithelialen4 Schichtung und auch einer zum Teil erkennbaren Einzelverhornung. Es sind ansonsten Cholesterinkristallspalten zu sehen sowie eine mononukleäre5 und auch granulozytäre6 Entzündungsreaktion. Doppelbrechendes grobkörniges Fremdmaterial nach Art von Wurzelfüllmaterial liegt ebenfalls vor.

Begutachtung
Exzidat einer ausgeprägt chronisch und zum Teil auch floride7 entzündlich überlagerten odontogenen Zyste8 mit Auskleidungen durch ein partiell verhornendes Plattenepithel nach Art eines keratoystischen odontogenen Tumors (Keratozyste)9. Blutungsresiduen liegen vor. Keine erkennbar erhöhte Proliferationstendenz10, keine Atypien11. Im übrigen doppeltbrechendes Fremdmaterial vom Typ eines Wurzelfüllmaterials.

Kein Anhalt für Malignität12.

  1. Hohlraum []
  2. Deckgewebe und Drüsengewebe []
  3. Grundfläche eines untersuchten Organs, basal ist das Gegenteil zu apikal (anatomische Lagebezeichnungen in der Biologie) []
  4. Direkter Verweis auf Wikipedia: Epithel []
  5. Der Begriff „mononukleär“ bezieht sich auf Zellen und bedeutet „mit einemZellkern ausgestattet“ bzw. „einen Zellkern enthaltend“ oder „einkernig“. (Quelle: DocCheck Flexikon) []
  6. Granulozyten sind bestimmte weiße Blutkörperchen []
  7. In medizinischen Zusammenhängen wird der Ausdruck floride oder auch florid (lat.: florere = blühen) zur Kennzeichnung einer Erkrankung verwendet, die sich im Stadium der vollständigen Symptomausprägung befindet. Man spricht von der floriden Phase oder dem floriden Stadium der Erkrankung. (Quelle: Wikipedia) []
  8. Odontogene Zysten sind Zysten im Kieferbereich, deren Herkunft bzw. Entstehung auf Zähne oder Zahnbildungsorgane zurückgeht. Sie sind von einer selbstständigen Wand umgeben, die aus Bindegewebe besteht und mit Epithel ausgekleidet ist. Sie enthalten einen flüssigen oder breiigen Inhalt. Sie wachsen rein expansiv (verdrängend), sind gutartige Gebilde und normalerweise schmerzlos, solange sie nicht infiziert sind. (Quelle: Wikipedia) []
  9. Ein keratozystischer odontogener Tumor, auch Keratozyste oder Primordialzyste genannt, ist eine odontogene Zyste. Die Zyste ist ein mit einem mehrschichtigen verhornenden Plattenepithel ausgekleideter Hohlraum im Kieferknochen. Charakterisiert ist die Zyste durch ein lokal aggressives aber langsames Wachstum. (Quelle: Wikipedia) []
  10. Zellwachstum / Gewebevermehrung []
  11. Eine Atypie beschreibt in der Medizin ein Abweichen von der Norm, im engeren Sinne ein Abweichen von der Norm von Zellen oder Geweben (Quelle: Wikipedia) []
  12. Bösartiger Tumor []

Politisch korrektes Frühstück mit Alex

Wir lesen natürlich auch die richtige Zeitung auf den Netbooks.

Bayrischer Abend mit Alex

Schön, mit Weißwurst, Weißbier und Brezn.

Lecka!