Archiv für die Kategorie ‘Zitate’

Sozialismus oder Barbarei

… Es wurde ihnen oft genug gesagt: Sozialismus oder Barbarei. Sie entschieden sich für die Barbarei, sie bekamen die Barbarei. Jetzt gibt es keine Ausreden der Art mehr, man habe von nichts gewußt, man habe das ja nicht absehen können. …

Generelle in “Sowas kommt von sowas”

Zitat des Tages

Ich bin die Menschen eigentlich leid. Ich bin ihre Dummheit und Ignoranz leid, es ist so sinnlos, gegen diese kollektive Apathie anzukämpfen. Kaum hat man zwei Idioten nach wochenlanger Überzeugungsarbeit von irgendetwas begeistert, schon wachsen vier andere Trottel nach, die dieselben alten Dummheiten wiederholen und weiter zementieren.

Gefunden in “Verwässerung, Allzumenschliches (I)” bei Irrlichterkette.

Jaja, das Alter…

Wenn man am Morgen aufwacht und es tut einem nichts weh, dann ist man tot.

(Linie 1)

Berthold “Ernie” Heisterkamp (Stromberg)

Manchmal ist ein Raum, in dem einer sitzt, leerer als ein Raum, in dem keiner sitzt.

André Brie

Das ich hier im Roten Blog mal André Brie von der Linkspartei zitieren würde, und das unter meiner vollen Zustimmung, hätte ich auch nicht gedacht.

Viele Genossen kennen nicht den Unterschied zwischen Ideologie und Politik.

Na vielleicht liegt es daran, dass auch ich mich noch weiterentwickle und ich von mir selber ja sowieso sage, ich bin kein Dogmatiker.

Lebensweisheiten

Das Leben ist wie ein Stück Seife auf den Boden einer Knastdusche.

Dazu passt auch das T-Shirt, welches ich kürzlich sah. Auf der Vorderseite stand:

Ich brauche keinen Sex.

Und auf der Rückseite:

Das Leben fickt mich jeden Tag!

Wer ist der Narr?

“Es ist besser den Mund zu halten und für ein Narr gehalten zu werden, als den Mund aufzumachen und jeden Zweifel zu beseitigen.”

(Lisa Simpson(?))

“Wozu braucht der Kommunismus eigentlich deutsche Linke?”

Mancher sagt es und mancher heult darüber.

Man1 kann doch aber zumindest mal darüber nachdenken.

Wozu braucht der Kommunismus eigentlich deutsche Linke?
Das ist eine Frage, auf die nie jemand eine Antwort wird geben können; schlicht, weil es darauf keine gibt. Es existiert nämlich nichts nutzloseres in der Welt als jenes hierzulande so überproportional ansässige, emsig revoltierende und moralisierende Korrektheitsüberwachungskollektiv, das mit seinen aktionistischen Kurzschlüssen und solidarischen Enthirnungsveranstaltungen den Globus so fortschreitend verwursthaart und welchem der Weltgeist einmal das Attribut “links” verlieh, weil das Gerücht umging, dieser Verein wolle den Status quo zugunsten einer gerechteren Einrichtung der Gesellschaft bekämpfen.

  1. Für manch korrekten Linken habe ich mit dem Wort “Man” schon wieder einen Kardinalsfehler begangen []

Albert Einstein über Nationalität

Wenn ich mit meiner Relativitätstheorie recht behalte, werden die Deutschen sagen, ich sei Deutscher, und die Franzosen, ich sei Weltbürger. Erweist sich meine Theorie als falsch, werden die Franzosen sagen, ich sei Deutscher, und die Deutschen, ich sei Jude.

Pluralismus

“Das Trickwort Pluralismus hat einen genauen deutschen Sinn. Pluralismus, das bedeutet die Alleinherrschaft der schlechten Seite.”

Peter Hacks in “Zur Romantik” gefunden von Ben